Wanderung zu den Märzenbechern im Ölgrund an der Homburg am 04. April 2018

Vor ca. 6 Jahren hatten wir erstmals die Blüten der „Märzenbecher“ im Ölgrund bei Gössenheim bewundert. Was liegt also näher, diese schöne Naturwanderung in diesem Jahr zu wiederholen?
Gesagt – getan!

Nachdem wir noch in 2012 eine Führung der Burgruine Homburg hatten, konnte dieser Programmpunkt in diesem Jahr entfallen.

Im Vorfeld hatten wir in der weithin bekannten Gaststätte „Schoppen Franz“ für uns zur Mittagszeit Plätze reserviert und selbstverständlich hatten wir auch herrliches Wanderwetter gebucht nach dem Motto: Wenn Engel reisen …….

Also trafen wir uns am 04.04.2018 um 9:45 Uhr zur Bildung von Fahrgemeinschaften am Parkplatz der PTH. Nachdem jeder einen Platz gefunden hatte, ging es in Richtung Homburg los. Am Parkplatz vor dem „Schoppen Franz“ stießen wir dann auf unsere Freunde aus Gemünden. Gemeinsam wanderten wir dann bis zum Talschluss des Ölgrundes.

Neben Märzenbechern haben wir auch Seidelbast und Küchenschellen entdeckt.

Bei so viel Anstrengung sei uns auch eine kurze Verschnaufpause gegönnt.

Danach ging es zielstrebig zu unserer verdienten Mittagsrast zum „Schoppen Franz“. Diejenigen Teilnehmer, die die Burgruine Homburg noch nicht kannten, besuchten anschließend noch dieses wunderschöne Bauwerk.
So ging dann ein wunderschöner Ausflug zu Ende.
                                                                                                                                       G.Ries

 

 

– Werbung –