Wir besuchten den „Karlstadter Trockenrasen“ am 06. 06. 2017

dscn9301_2.jpg

Wir besuchten den „Karlstadter Trockenrasen“ am 06. 06. 2017

In der Vergangenheit 2013 haben wir die Adonisröschen und die Küchenschellen am Sodenberg bewundert. Daher entstand bei der Jahresplanung für 2017 die Idee, die Diptam- Vorkommen während der Blütezeit im Naturschutzgebiet auf den „Karlstadter Trockenrasen“ zu besuchen. Der Diptam auch Aschwurz oder Brennender Busch genannt gehört zur Familie der Rautengewächse.
Der Termin war also schon lange festgelegt. Bei der Kontaktaufnahme mit unserem Ranger und Botaniker Rainer bekamen wir die Hiobsbotschaft, dass die Natur es in diesem Jahr sehr eilig hat und alles ca. 14 Tage früher am Blühen ist. Wenn wir also den Diptam noch in der Blüte erleben wollten, müssten wir uns beeilen. Beeilen war das Stichwort für uns Mitglieder des Sportbund Versbach, natürlich nahmen wir diese Herausforderung an. Der ursprüngliche Termin wurde um eine Woche vorgezogen und mit einem kurzen aber kräftigen Zwischenspurt erreichten wir den Mäusberg, wo wir von unserem Ranger Rainer erwartet wurden.
dscn9301_2.jpg

Ein kurzer Anstieg führte uns auf die Kuppe des Berges und da tauchten noch vereinzelt stehend Diptam Pflanzen auf.
dscn9297_2.jpg

Es wurden uns aber noch größere Bestände vorausgesagt.
dscn9314_2.jpg

Geleitet von unserem Botaniker Rainer bewegten wir uns auf verschlungenen Pfaden, vorbei an Krüppeleichen und weiteren blühenden Pflanzen (ich konnte mir die Namen nicht alle merken), aber unsere Damen waren voll bei der Sache und ein erregter Erfahrungsaustausch setzte ein. Nachdem wir das Gebiet ca. eine Stunde durchstreift hatten, kam von unserem Wanderführer Rainer der Vorschlag die Mainseite zu wechseln und noch die Stelle am Edelweiß aufzusuchen. Neben blühendem Diptam hat man hier von der Abbruchkante einen wunderbaren Blick über das Maintal hinunter nach Karlstadt.

dscn9320_3.jpg

Wir haben unser Vorhaben, die blühenden Diptam Pflanzen noch zu sehen, erreicht. Dieses beweist, dass trainierte Sportler, auch wenn die Natur sich beeilt und wir hinterher hecheln mussten, trotzdem noch rechtzeitig das Ziel erreichen.

dscn9324_3.jpg

Im Hotel Mainpromenade in Karlstadt klang der Tag mit einem vitaminreichen Essen aus.

– Werbung –